Abenteuer in Deutschland · Abenteuer in Rhein-Main

Und Check! Ein Bucket List-Update zur Jahresmitte

Rast die Zeit für Euch auch so dahin? Ich kann gar nicht glauben, dass die erste Hälfte des Jahres schon wieder vorüber ist, die Tage nun schon wieder langsam kürzer werden und in weniger als vier Monaten ein weiteres Mitglied unsere Familie bereichern wird. Dabei haben wir doch gefühlt erst vor einer Woche Weihnachten gefeiert und gestern den positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten. Verrückt!

Anfang des Jahres hatte ich ja eine Bucket List für 2017 erstellt, in der ich Dinge festgehalten habe, die ich dieses Jahr mit meiner kleinen Familie erleben möchte. Überrascht habe ich vor Kurzem festgestellt, dass wir im ersten Halbjahr schon eine ganze Menge umgesetzt haben. Das macht natürlich auch insofern Sinn, als dass ich sicher die nächsten Wochen nicht mobiler werde und wir mit einem Neugeborenen erst einmal weniger unterwegs sein werden. Über ein paar unserer Abenteuer habe ich Euch hier bereits berichtet, über einige andere noch nicht. Höchste Zeit also für ein Update!

Check! Was wir in 2017 bereits erlebt haben:

20170106_135221

  • Ein Ausflug in den Schnee:
    Gleich im Januar beglückte uns der Winter mit einer ordentlichen Portion der weißen Pracht, so dass es uns auf den Großen Feldberg zum Schlittenfahren zog. Auch wenn das Räubermädchen nicht ganz so angetan war von unserem Schneeabenteuer, war es ein schöner Ausflug in eine weiße Winterwunderwelt. Den ausführlichen Bericht dazu findet Ihr hier.

Hafenbahn

  • Mit der historischen Frankfurter Hafenbahn fahren:
    Im März fuhren wir anlässlich des Teddytags vom Eisernen Steg im Frankfurter Zentrum bis zum Osthafen und zurück. Es war sehr interessant, das Mainufer einmal aus einer anderen Perspektive zu erleben. Dem Räubermädchen gefielen vor allem das Geschenk, das sie sich im Zug aussuchen durfte (ein Stoffäffchen) und die große schnaufende Dampflok.

Ronneburg.jpg

  • Eine Burg besuchen oder dort übernachten:
    Die Ronneburg im Main-Kinzig-Kreis stand schon lange auf meiner Liste. Seit Jahren will ich dort einmal den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt besuchen. Das werden wir hoffentlich auch noch irgendwann schaffen. Im April waren wir erst einmal zum historischen Ostermarkt dort – ein Riesenspektakel für Klein und Groß. Wir schauten kämpfenden Rittern zu. Das Räubermädchen fuhr in einem nur von Muskelkraft betriebenen Karussell mit. Wir lauschten Dudelsackspielern und erkundeten die alten Gemäuer. An einem der Verkaufsstände kaufte ich das erste Babyequipment – winzige Lederschühchen. Daran konnte ich einfach nicht vorbeigehen. Auf einer Burg übernachten möchte ich trotzdem einmal noch. Irgendwann.

20170521_154126

  • Ein Ausflug in den Taunus:
    Im Mai war der Frühling endlich richtig bei uns angekommen und es zog uns in die Natur. Genauer gesagt auf den Herzberg im Taunus. Wie unsere erste Wanderung mit Kleinkind so lief, könnt Ihr hier nachlesen.

Rügen.jpg

  • Ans Meer fahren:
    Vorletzte Woche waren wir im Urlaub auf Rügen und haben dabei natürlich viel Zeit am und auch auf dem Meer verbracht. Ein ausführlicher Bericht über unsere Erlebnisse und Tipps für einen Urlaub mit (Klein)Kind auf Deutschlands größter Insel ist bereits in Arbeit. In der Zwischenzeit könnt Ihr Euch hier über unseren ersten chaotischen Urlaubstag amüsieren.

Südsee-Camp.jpg

  • In einem Ferienpark übernachten:
    Da uns sieben Stunden Fahrt am Stück bis nach Rügen zu viel waren, legten wir auf dem Hin- und Rückweg jeweils einen Zwischenstopp ein. Auf der Heimfahrt verbrachten wir zwei Nächte im Südsee-Camp in der Nähe von Soltau in der Lüneburger Heide. Wir hatten uns ein kleines Schwedenhäuschen gemietet. Man kann dort aber auch campen oder in einem Chalet übernachten. Uns hat der Ferienpark super gefallen. Wir waren nur viel zu kurz da, um die ganzen angebotenen Aktivitäten auch auszunutzen – von Minigolf über Ponyreiten bis zum Indoor-Spaßbad und dem Hochseilgarten. Da bestes Badewetter herrschte, verbrachten wir unseren Tag am Camp-eigenen Badesee. Da fühlte man sich tatsächlich fast wie in der Südsee. Dem Räubermädchen gefiel vor allem der große Spielplatz direkt am Strand. Da war sogar das Wasser abgeschrieben. Wir werden bestimmt einmal für einen etwas längeren Aufenthalt wiederkommen. In der Gegend um das Südsee-Camp herum, gibt es nämlich auch jede Menge zu entdecken, zum Beispiel den Serengeti-Park in Hodenhagen oder den Weltvogelpark Walsrode.

Was noch auf der Liste steht

  • Eine Schifffahrt machen:
    Auf Rügen sind wir zwar auch mit dem Schiff gefahren, um die berühmten Kreidefelsen einmal aus nächster Nähe zu sehen. Aber so ganz möchte ich das nicht zählen, weil wir mit Rügen ja schon einen anderen Punkt auf der Liste abgehakt haben. Auf dem Plan steht immer noch eine Schifffahrt zur Lorely, die wir meiner Mutter geschenkt haben. Ich hoffe, das schaffen wir diesen Sommer noch.
  • Ein Museum/eine Ausstellung besuchen:
    Bisher haben sich unsere Freizeitaktivitäten hauptsächlich draußen abgespielt. Ich bin auch nicht so der große Museumsgänger, muss ich sagen. Es muss schon etwas sein, das mich auch wirklich interessiert. Alles, was mit Natur und dem menschlichen Körper zu tun hat, finde ich sehr spannend. Kunst eher weniger. Mal sehen, ob wir etwas kindertaugliches finden, wenn es wieder etwas kühler wird. Theoretisch ginge das ja sogar mit Baby.
  • Ein Ausflug in den Odenwald:
    Das sollten wir auf jeden Fall in den Kita-Sommerferien hinkriegen. Dabei steht immer noch das Felsenmeer ganz oben auf meiner Liste.
  • Eine neue Region in Deutschland besuchen:
    Theoretisch haben wir das gleich zweimal abgehakt. Wir waren auf Rügen, also in Mecklenburg-Vorpommern, wo ich noch nie zuvor gewesen bin, und in der Lünebürger Heide. Da ich aber wie gesagt Rügen nicht mehrfach zählen will und wir von der Lüneburger Heide nicht wirklich etwas gesehen haben, bleibt dieser Punkt weiter offen. Hier bin ich tatsächlich am Zweifeln, ob wir dieses Jahr noch einen Haken setzen können. Zumindest sind bis zur Geburt keine größeren Reisen mehr geplant.

So viel zu uns! Was habt Ihr dieses Jahr denn schon alles erlebt und was war Euer Highlight? Ich bin gespannt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s