Abenteuer in Rhein-Main

Winterlichter im Palmengarten – Ein Abendspaziergang

img_0056Endlich haben wir Urlaub und damit wieder mehr Familienzeit! Neben einer langen To-Do-Liste an Weihnachtsvorbereitungen haben wir uns auch einige schöne Unternehmungen für die Zeit vor und nach Weihnachten vorgenommen. Ganz oben auf unserer Liste stand ein Besuch bei den Winterlichtern im Frankfurter Palmengarten. Da das Räubermädchen nun leider doch wieder mit einer dicken Erkältung flach liegt und die Sprechstundenhilfe beim Kinderarzt uns riet, viel mit ihr an die frische Luft zu gehen, nutzten wir den gestrigen frühen Abend für einen ausgedehnten Spaziergang durch den bunt beleuchteten botanischen Garten.
img_0023Dick eingepackt kamen wir pünktlich zur Dämmerung im Palmengarten an. Unser Weg führte uns zuerst zum Musikpavillon, wo es eine von Musik untermalte Lichtinstallation in Form eines sich drehenden Kopfes zu sehen gab. Das Räubermädchen saß ganz gebannt in ihrem Buggy und betrachtete das ruhige Licht- und Farbenspiel. Weiter ging es in Richtung kleiner Weiher und am Café Siesmayer vorbei. Überall leuchteten die Bäume und das Schilf in bunten Farben und auch der sandige Boden wurde als Untergrund genutzt.
img_0035img_0036Um uns ein wenig aufzuwärmen, gingen wir weiter ins Palmenhaus. Dort erwarteten uns mit Strohsternen, Federn, Äpfeln und allerlei anderem geschmückte Tannenbäume, rot blühende Weihnachssterne und Amaryllen. „Baum“, rief das Räubermädchen. Sie erinnerte sich sofort an unseren Weihnachtsbaum, der seit Anfang der Woche in unserem Wohnzimmer steht. Im Winterlichter-Café legten wir eine kurze Pause bei Kinderpunsch und Apfelkuchen ein, bevor wir das Palmenhaus weiter erkundeten.

Das Räubermädchen wollte nun auf eigenen Beinen auf Erkundungstour gehen und entdeckte sofort die Treppenstufen, die über die Grotte führen. Während der Räuberpapa mit dem Buggy unten auf uns wartete, erklommen wir die Stufen. Oben entdeckten wir die beiden Kakadus in ihrem Käfig und schauten ihnen eine Weile zu. Das Räubermädchen ist momentan sehr begeistert von „Kakegais“ (Papagaien) und freute sich sehr über die beiden gefiederten Gesellen. Dann machten wir uns wieder an den Abstieg und auf die Suche nach dem Räuberpapa. Wir entdeckten ihn im Inneren der Grotte. Und nicht nur ihn: Hier gab es jede Menge kleine Aquarien mit tropischen Fischen. „Fisse!“, rief das Räubermädchen begeistert, während ich sie von einem Aquarium zum nächsten trug.
img_0075Nun hatten wir uns genug aufgewärmt und wagten uns wieder in die Kälte hinaus. Das Räubermädchen ließ sich bereitwillig in den Buggy setzen. Man merkte, dass sie nicht fit war, denn eigentlich ist der Buggy längst out und kommt meist nur unter großem Protestgeschrei zum Einsatz. Ich hakte mich beim Räuberpapa ein und genoss die abendliche Stille. Da wir an einem Wochentag gekommen waren, war der Palmengarten angenehm leer. Oft waren wir ganz für uns, begleitet vom Rauschen der Bäume und den funkelnden Lichtern. Ich bin ja kein besonders großer Winterfan, außer es gibt Schnee, aber diese winterliche Abendstimmung mag ich sehr. Und Spazierengehen im Dunkeln hat sowieso seinen ganz besonderen Reiz, finde ich.

img_0072img_0079Auf unserem Weg vorbei am großen See, dem Rosengarten und der Villa Lombardi begegneten uns unter anderem leuchtende Schneeglöckchen, eine Klanginstallation, die sich wie ein Herzschlag anhörte, große im Wind wehende Blumen und kleine elfenhafte Fabelwesen. In die Fontäne des Oktagonbrunnen wurde eine Harfe projiziert, auch hier begleitet von passender Musik. Nach guten 1,5 Stunden machten wir uns dann langsam auf den Heimweg, da das Räubermädchen immer stiller und müder geworden und auch mir die Kälte so langsam in die Glieder gekrochen war.

Wenn Ihr jetzt auch Lust auf einen abendlichen Winterspaziergang im Palmengarten bekommen habt: Die Winterlichter gibt es noch bis 22. Januar 2017 täglich von 17 bis 21 Uhr. Weitere Infos dazu gibt es hier.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s